Weihnachtsfußballturnier der Diakonie in Bad Sulza

Bereits im letzten Jahr waren wir schon der Einladung der Diakonie gefolgt und hatten einen 4. Platz belegt. Am 11.12.2019 war es wieder soweit, mit zwei Kinderhaus-Fahrzeugen machten wir uns auf den Weg nach Bad Sulza, um uns dem sportlich fairen Wettkampf mit anderen Kindern und Jugendlichen zu stellen.

Nach der Ankunft kurz nach 15.30 Uhr zogen wir schnell unsere blauen Kinderhaustrikots an. Bei der Zusammenstellung der Mannschaften äußerten einige im Vorfeld ihre Wünsche, die Entscheidung über die Zusammenstellung fiel aber recht spontan durch die anwesenden Kinder und Jugendlichen. Zwei gleichstarke Mannschaften wollte niemand bilden, da jeder in der scheinbaren Gewinnermannschaft spielen wollte.

Somit spielten in Team „Kinderhaus I“ Pascal (TKG), Oliver (AWG), Tony (WG III), Simon (WG I) und Christopher (WG IV). Im Team „Kinderhaus II“ spielten Mohammed (WG II), Jolin (AWG), Phillip (AWG), Johnny (TKG) und Yannik (TKG). Da mit einem Torwart und 4 Feldspielern gespielt wurde, spielte Christopher zusätzlich im Team II und einer aus Team II verstärkte jeweils das Team I.

Im ersten Spiel des heutigen Tages standen sich die Teams der Diakonie „Alte Post“ und „Klosterhof“ gegenüber. Das Team „Klosterhof“ setzte sich deutlich mit 6:0 gegen den Vorjahreszweiten „Alte Post“ durch.

Im nächsten Spiel trafen die beiden Mannschaften des Kinder- und Jugendhauses „An der Glockengießerei“ aufeinander. Obwohl Pascal seine Sache im Tor wirklich gut machte und auch die Vorderleute mit Mann und Maus verteidigten, gelang Johnny zwei und Yannik sogar sieben Tore. Da sich kein weiterer Mitspieler in die Torschützenliste eintragen konnte, blieb es beim 9:0 für das Team „Kinderhaus II“.

Im nächsten Spiel standen sich mit „Alter Post“ und „Kinderhaus I“, die beiden Teams gegenüber, die jeweils ihr erstes Spiel verloren hatten. Trotz gutem Beginn und ein paar Chancen durch Christopher und Yannik, der bei der 2.Mannschaft aushalf, gelang der „Alten Post“ ein 4:0. Im vierten Spiel standen sich die Gewinnerteams des 1.Spieltages gegenüber. Dem „Klosterhof“ gelang ziemlich schnell das 1:0 gegen das „Kinderhaus II“ und Yannik erzielte wenig später den 1:1 Ausgleichstreffer. Leider wurde dieser Treffer annulliert, da der Pass vom Torwart Phillip kam und der Ball regelwidrig nicht vor der Mittellinie berührt wurde. Es war ein sehenswerter Treffer, aber leider aberkannt. Durch zwei weitere schnelle Tore, war der Wiederstand gebrochen und der „Klosterhof“ siegte (etwas zu hoch) 7:0.

Im nächsten Spiel ging es darum, wer die besten Chancen auf den zweiten Platz hat. Die „Alte Post“ ging wegen eines Deckungsfehlers schnell mit 1:0 gegen das „Kinderhaus II“ in Führung, dann gab es Chancen hüben wie drüben, aber erst das 2:0 führte zu einer Vorentscheidung. Das Aufbäumen der Mannschaft unseres Kinderhauses kam zu spät und der 2. Platz war futsch.

Das letzte Spiel endete 14:0 für den „Klosterhof“ gegen das „Kinderhaus Team I“. Im Anschluss an die Spiele fand die  Siegerehrung statt, bei der es dieses Jahr für die Gewinnermannschaft einen Wanderpokal gab. Jede Mannschaft bekam neben der Urkunde eine große Kiste voller Überraschungen, die mehr oder weniger gerecht von den Mitspielern auf die Mitspieler aufgeteilt wurden. Yannik wurde mit sieben Treffern als bester Torschütze ausgezeichnet, da der eigentliche Gewinner vom Klosterhof verzichtete. Er erhielt ein ferngesteuertes, blinkendes, drehendes und in alle Richtungen fahrendes Auto. Jolin bekam als Sonderpreis einen edlen Fußball, da sie sich als einziges Mädchen der sportlichen Herausforderung stellte.

 

Nach dem Umziehen gab es Massen an leckeren verschiedenen Pizzen. Dazu wahlweise Cola oder Apfelsaftschorle.

Wir freuen uns auf das nächste Turnier und danken der Diakonie für die Einladung und die Preise.