Wie mir der Tierarzt Dr. Kupper versprochen hatte, durfte ich ihn mal bei seiner täglichen Arbeit begleiten, damit ich mal  sehe, was so ein Tierarzt alles machen muss. Als ich früh zu Herr Kupper gelaufen bin, haben wir uns gleich auf den Weg gemacht. Wir waren auf der Kuh Anlage und Herr Kupper hat die Kühe untersucht.

Später musste Herr Kupper bei einer Kuh einen Kaiserschnitt machen um das tote Kalb heraus zu nehmen ☹. Es war traurig, aber auch sehr spannend, denn wäre das tote Kälbchen nicht entfernt worden, wäre die Mutter auch gestorben.

Etwas später sind wir zu einem Bauernhof gefahren, denn Herr Kupper musste ein Parr Tiere spritzen. Danach sind wir noch zu einem Pferd gefahren, dass Herr Kupper etwas aufschneiden musste. Zum Schluss sind wir noch zu einer Frau mit einem Hund gefahren. Herr Kupper wollte dem Hund eine Spritze geben, doch er hat es nicht geschafft, denn der Hund hat sich nicht anfassen lassen und hat um sich gebissen. Auch die Besitzer konnten ihn nicht bändigen, also sind wir dann wieder gefahren.

Mir hat der Tag sehr gut gefallen 😊

 

Mit freundlichen Grüßen

Johnny aus der TKG