Ein Ausflug an die Ilm

In der ersten Woche der Osterferien war bereits so schönes Wetter, dass wir einen Ausflug an die Ilm planten. Gemeinsam mit 2 Hunden sollte es ans Wasser gehen. Natürlich mussten wir die hiesigen Corona-Regeln berücksichtigen. Da wir als Gruppe zusammenleben, wie Familien auch, sahen wir einen Ausflug in die Natur als regelkonform an.

Es ging am Mittwoch mit Frau Schörnig, Frau Müller, Frau Jacob, Yasmin, Julian, Benjamin, Sebastian und den zwei Hunden Artemis und Campino nach Oberroßla an die Ilm.

Zuerst waren die Hunde im Wasser und weil die Jungs echt harte Kerle sind, wurde dann auch gleich mit angebadet und zwar so richtig mit schwimmen und bis zum Kinn ins Wasser eintauchen. Wirklich grandios, wieviel Spaß Natur machen kann.

Benjamin und Sebastian haben mit Campino im Wasser gespielt, Julian hat einen vernünftigen Kletterbaum gesucht und gefunden und Yasmin hat mit Artemis gekuschelt. Für jeden war etwas dabei und der Nachmittag verging wie im Flug.

Direkt über die Ilm lag ein Baumstamm über den Benjamin schlafwandlerisch balancierte. Wir haben Bienen am Ufer beobachtet, wie sie Wasser tranken, Campino hat mit großer Begeisterung alle Stöcke aus dem Wasser geholt, die Sebastian für ihn geworfen hat.

 

 

Es war ein herrlicher Nachmittag…

 

Eure WG III