Gemeinsamer Ausflug an die Ilm

Am Samstag, dem 09.05.2020 kurz nach 14.00 Uhr startete die TKG und die AWG auf einen gemeinsamen  Ausflug. Wir teilten uns in zwei Gruppen. Saphira, Leandro, Oli und Till fuhren mit Frau Brinkmann im Kinderhaus-Bus und Phillip, Jolin, Pascal, Yannik und Johnny mit Herr Besecke per Rad nach Oberroßla. Unterwegs auf der ca. vier Kilometer langer Fahrradstrecke bergauf und bergab, wartete Frau Brinkmann ein paar Mal auf uns, gab uns Streckentipps und hätte uns auch mit Proviant versorgt.

So ähnlich wie die Begleitfahrzeuge bei der Tour de France und ähnlichen Radklassikern. Nach unserer Ankunft an der Dorfkirche in Oberroßla und ein kurzes zufälliges Zusammentreffen mit Frau Jacob, liefen wir noch ein Stück an der Ilm entlang und erreichten gegen 15:15 Uhr ein sehr idyllisches Plätzchen Natur. In den nächsten Stunden konnten alle durch die Ilm waten, Schnecken und Muscheln suchen, über Baumstämme balancieren, in Bienen treten, Steinehüpfen spielen und vieles mehr. Dazwischen gab es leckere Snackpausen mit Himbeerbrause, Quetschies, Keksen, Chips, Äpfel, Birnen und anderen Leckereien. Zum Schluss wurde in der Herderstraße vergessene Ball durch eine mit Wasser gefüllte Flasche ersetzt und ein Wurfspiel mit vielen Beteiligten gespielt.

Den weitesten Wurf dieser Flasche schafften Johnny und Yannik. Zwei Hunde, die mit ihren Besitzerinnen vorbeikamen, erfreuten die HundefreundInnen unter uns. Kurz nach 17.00 Uhr machten wir uns auf den Rückweg zum Bus. Am Bus bildeten sich nach kurzer Diskussion zwei Fahrradgruppen. Die eine Gruppe fuhr, abermals vom Kinderhausbus begleitet, die gleiche Strecke wie auf der Hinfahrt. Die zweite Gruppe wählte als Rücketappe den Weg über Niederroßla nach Apolda. Statt „Erfurter Straße“ in Apolda gab es einen gemütlichen Fahrradweg durch die Natur, rasante Abfahrten und auch einige Anstiege. Zwischen Bismarckturm und Naturspielplatz querte diese Gruppe die B87 und radelte noch querfeldein durch Apolda in die Herderstraße zurück, wo die restlichen Gruppenteile schon jubelnd mit vorbereitetem Abendbrot warteten.