Besuch beim Apoldaer Amateurtheater

In diesem Jahr bekam das Kinder- und Jugendhaus 10 Eintrittskarten vom Amateurtheater in Apolda geschenkt. Die komplette Herderstraße beschloss, zusammen am 30.11.19 zum Schloss zu gehen, um das Märchen „Das Feuerzeug“ nach Hans-Christian Andersen anzusehen.

Wir waren sehr gespannt und freuten uns schon sehr darauf, denn das letzte Mal, als wir im Theater in Apolda waren, sahen wir das Märchen von „Schneeweißchen und Rosenrot“ und das war schon richtig toll.

Als  wir alle unsere Jacken in die Garderobe hingen und endlich unsere Plätze aufsuchten, konnten wir wieder die hübsche Bühne bewundern und all die Requisiten.
Kurz darauf ging es auch schon los. Da wir nicht wissen, ob ihr die Geschichte kennt, schreiben wir euch mal eine kleine Zusammenfassung auf:

„Ein armer Soldat kommt mit der Hilfe einer Hexe zu großem Reichtum. Aber er ist gutgläubig und leichtsinnig und verliert sein ganzes Geld an falsche Freunde, die ihn nur ausnutzen. Trotz allem gelingt es ihm, die schöne Prinzessin zu befreien, denn er hat tolle Helfer an seiner Seite und ein ganz besonderes Feuerzeug.“

Es war richtig klasse und wir haben viel gelacht, es war die perfekte Einstimmung für ein wunderschönes Adventswochenende.

Nach der Vorführung sprachen wir noch mit den Schauspielern und bekamen alle einen Goldtaler.

Eure Therapeutische Kleinstgruppe aus der Herderstraße