Ausflug des KJHAP nach Belantis

Am 04.07.2022 besuchten fast alle Kinder und Jugendlichen des Kinder- und Jugendhauses „An der
Glockengießerei“ (KJHAP) nach langer Zeit mal wieder den Freizeitpark „Belantis“. Nur wenige Kids
konnten aufgrund von Schulprüfungen und anderen wichtigen Terminen nicht an diesem Ausflug
teilnehmen. Überhaupt möglich hatten diesen Ausflug in den Freizeitpark Spenden folgender
Unternehmen, bzw. Vereine gemacht:

  • Glockenapotheke Apolda, Frau Dr. Fischer
  • Elektro Hoppen Apolda, Herr Hoppen
  • Grönland Eisbären Apolda, Herr Seifarth
  • Hausgemeinschaft Hörschelmann Apolda, Herr Hörschelmann
  • E+Service+Check GmbH Laucha (Unstrut), Frau Langguth

 

 

 

 

Bei diesen Sponsoren möchten sich das KJHAP auch im Namen aller Kids und Jugendichen recht
herzlich bedanken.

Pünktlich um 09:30 Uhr starte der Reisebus von der Apoldaer Bernhardstraße nach Belantis. Die Zeit
der ca. 90 minütigen Fahrt wurde sich vertrieben, u.a. mit Musikhören, Kartenspielen, SitznachbarIn
ärgern, Lesen, unterhalten oder sich mit seinem/ihrem Handy beschäftigen.

Kurz vor 11:00 Uhr erreichten wir den Freizeitpark, es gab nochmal eine kurze Lagebesprechung, die
Eintrittskarten wurden geholt und verteilt und dann betraten wir Belantis. Nach einer weiteren
Lagebesprechung, verteilten sich alle in große und kleine
Gruppen und starteten die Erkundung des Parkes. Einige
Kids und Jugendlichen kannten bereits den Park, andere
waren zum ersten Mal hier. Da es sich an dem Besuchstag
um einen Montag handelte, war der Park noch erfrischend
leer, so dass die Gruppe um Herrn Hesse, die sofort die Achterbahn „Huracan“ ansteuerte, keinerlei Wartezeit hatte und sich wenig später auf der 560 m langen Achterbahnfahrt mit fünf Inversionen und bis 85 km/h schnell, wiederfand. Alle hatten Spaß und man eilte nun von Fahrgeschäft zu Fahrgeschäft.
Unterwegs, beim Warten auf die nächste Runde oder bei einer Essenspause trafen man auf andere
KJHAP-Gruppen. Es gab auch einzelne Kids, die alleine mit einem Plan des Parks durch den Park steuerten.

Unterwegs gab es noch mehrere Stände, wo man für fünf Euro
versuchen musste, einen von drei Bällen in einen Eimer zu
werfen. Schaffte man das, konnte man ein übergroßes
Kuscheltier nach Wahl gewinnen.

 

 

 

 

Man konnte verschiedene Techniken und Erfolgsquoten bei ParkbesucherInnen beobachten, auch die
BelantismitarbeiterInnen gaben Tipps und wenig später entdeckte man auch Kinder und Jugendliche
aus dem KJHAP mit einem Kuscheltier.

Belanitus Rache (ein Riesenschwungpendel), die Wasserbahn Fluch des Pharaos, Götterflug und
Drachenpflug kamen bei uns BesucherInnen aus Apolda besonders gut an, aber auch die anderen
Fahrgeschäfte bereiteten uns viel Freude.
Leider verging die Zeit in Belantis viel zu schnell. Zum Schluß noch schnell eine Runde Kettenkarussell
und dann kurz vor 15:00 Uhr trafen sich alle Kinder,
Jugendlichen und ErzieherInnen am Eiscafe und es gab
dann für jeden/jede als Überraschung noch ein Eis und
einen Slush, so dass man gestärkt die Heimfahrt antreten
konnte. Der einzige Wermutstropfen war es, dass der Bus
schon 15:30 Uhr wieder zur Rückfahrt startete und der
Freizeitpark noch bis gegen 17:00 Uhr geöffnet hatte.
Einige Kids wären gerne noch ein paar Runden „Achterbahn“ und andere Fahrattraktionen gefahren,
aber 18:00 Uhr gab es Abendbrot im KJHAP und da wollte man zu Hause sein. Und einen Tag später war auch wieder Schule, wo man –ausgeschlafen- das im Freizeitpark Erlebte zum Besten geben konnte.

Zu dem Belantisausflug gab es im Nachgang von den Kids, Jugendlichen und ErzieherInnen des KJHAP
nur positives Feedback und wir möchten nochmal DANKE, DANKE, DANKE an alle Sponsoren sagen…