Ein Sonntag in der AWG zu Zeiten von Covid-19

Der 29.03.2020 war bereits der 13. Sonntag und der erste Tag der Sommerzeit in diesem Jahr. Da für nachmittags Regen angesagt war, entschlossen wir uns bereits nach dem Frühstück unsere heutige Felder und Wiesen Runde zu drehen.

Den gewählten Weg kennen wir schon im Schlaf, da wir auch zu virusfreien Zeiten gerne über Wiesen und Felder liefen. Manchmal hatten wir sogar Phillips Drohne dabei, die dann über unseren Köpfen schwebte. Der Spaziergang dauert ca. 1,5 Stunden und wir hatten in ausreichendem Abstand ca. fünf Menschen getroffen.

Nach der Rückkehr und reichlich Hunger gab es heute zum Mittag was Kleines aus drei Dosen, da abends eine Überraschung auf uns wartete. Zur Wahl stand Chili con Carne oder eine leckere Kartoffelsuppe mit Fleischbällchen. Drei von uns wählten das Chili und zwei die Kartoffelsuppe. Für alle stand Erdbeerjoghurt zum Nachtisch bereit. Die Nachmittagsstunden vertrieben wir uns mit Basteln, Liebesbriefe schreiben, Lego und Wii spielen und etwas Fernsehen. Da es auch stundenlang regnete, war das die richtige Entscheidung.

Als es um 18.10 Uhr an der Haustür klingelte, wurde durch zwei MAXIMO-Fahrern auf ihren Rollern unsere Überraschung geliefert. Es handelte sich für die TKG und die AWG um insgesamt vier Hot Dog Pizzen, drei Salami Pizzas, eine „Italia“ Pizza, eine „Knusperkäse“ und eine „Bunter Garten“ Pizza.

Zu den sehr, sehr leckeren Pizzen (wir danken an dieser Stelle dem anonymen Spender!!) gab es für jeden eine Fritzlimo, wahlweise „Zitrone“ oder „Orange“. Außer Hr. Besecke, er durfte seine selbstmitgebrachte leckere Wostoklimonade in der Geschmacksrichtung „Tannenwald“ trinken. Nach einer kurzen Ruhepause spielten wir noch mit der TKG eine Runde Improvisationstheater. Dann fielen wir erschöpft in unsere Betten und träumten von der Schule, die ja bald mal wieder stattfindet oder!?