Burg von unten

Am 21.7.2019 führte uns ein Ausflug zur Wasserburg in Kapellendorf. Versprochen und angekündigt war eine besondere Führung. Es sollte „die Burg von unten“ betrachtet werden können.

Nach dem Mittagessen fuhren wir also gemeinsam nach Kapellendorf. Die Burg erreichten wir schnell und da noch ein wenig Zeit bis zum Beginn der Führung war, schauten wir uns auf dem Burggelände schon mal um. Es gab viel zu sehen und zu entdecken. Die alt ehrwürdigen Mauern und Gebäude waren spannend und auch ein wenig geheimnisvoll. Manchmal krabbelte auch allerlei Getier herum.

Dann ging es aber los.

Eine Frau begrüßte uns und die anderen Gäste und führte uns durch allerlei Kellergewölbe und erklärte uns viele spannende Dinge. So gab es einen alten Weinkeller, Vorratskeller für Ernten und Lebensmittel aber auch einen alten Küchenkeller. Manchmal hingen Spinnweben und andere Fäden herum….auch Vogelnester und Brutstätten bestaunten wir.

So erfuhren wir viel über die Wasserburg Kapellendorf. Dort gab es auch Verließe und einen Burgturm, den wir bestiegen und oben einen Blick über das Burggelände hatten und den angrenzenden Burggraben mit Wasser. Imposant war auch der tiefe Brunnen in der Burg.

Auf einer Burg gibt es immer viel zu restaurieren, erzählte uns die Frau bei der Führung. Manches dauert viele Jahre.

Zum Abschluss gab es dann für alle noch selbstgebackenen Kuchen und Getränke.

 

Euer Tony